twilight1.jpgtwilight2.jpgtwilight3.jpgtwilight4.jpgtwilight5.jpgtwilight6.jpg

16. Juli

 

Die Kälber haben endlich mal wieder neue Bilder bekommen. Sie waren zuletzt von Mai und in den letzten 6 Wochen haben sie sich doch gut entwickelt! Besonders sticht unser Hoffnungsträger Taranis ins Bild - ein typvoller Bulle mit einer schönen Länge und guter Bemuskelung. Wir sind sehr gespannt wie er sich entwickeln wird!


13. Juli

 

Die Hitze hält an... Kein Regen, alles ist trocken. Wenn man durchs Feld fährt zieht man eine riesige Staubwolke hinter sich her. Irre wie das aussieht. Das Wasserfahren beschäftigt uns weiterhin und nimmt viel Zeit in Anspruch. Aber wir können es nicht ändern und nehmen es hin wie es kommt. Viele Arbeiten werden erst am Abend verrichtet, denn in der kalligen Sonne bei über 30 Grad macht es dann auch keinen Spaß den Weidezaun zu bauen... Die Tiere sind froh über den vielen Schatten und nutzen ihn. Besonders die Herde im Grund erfreut sich am Wasser.


10. Juli

 

Das schöne Wetter hält an... Und der Hunger unserer lieben Rinder auch! Zum Glück haben wir noch ausreichend Weidefläche und dank der Grundweiden wächst es auch nach. Die Mädels um unseren Lennie lassen es sich gut gehen und das sieht man auch!


8. Juli

 

Die Kinder sind bei uns fast immer mit dabei - bei den Tieren genauso wie zu Hause. Draußen wir drinnen wollen sie bei allem helfen und mitmachen. Auch bei der lästigen Büroarbeit. Ob es immer eine Hilfe ist weiß ich nicht so genau - aber es bringt uns auf jeden Fall immer wieder zum Lachen!


5. Juli

 

Endlich einmal Regen! Einen richtigen Gewitterschutt haben wir da abbekommen. Viel Wasser in sehr kurzer Zeit. Und ein bisschen Hagel dazu. Nicht ganz wie man es sich wünscht, aber besser als kein Regen. Und einen entscheidenden Vorteil hatte es: Ein klein wenig mehr Wasser ist nun doch in den Bächen. Hier mal ein Ausblick aus der Küche, als das Wasser kam...


1. Juli

 

Der Sommer ist in vollem Gange, es ist traumhaft schönes Wetter. Sonne, strahlend blauer Himmel und ein leichter Wind - es fühlt sich ein bisschen an wie am Meer. Im Garten lässt es sich wunderbar aushalten!!! Leider führt die Hitze dazu, dass nun tatsächlich der Winterbach trocken ist. Die Tiere finden dort kein Wasser mehr und nun haben wir ihnen ein Wasserfass aufgestellt. Da war die Freude natürlich groß!

Am Dienstag werden wir nun die Herde ein bisschen verkleinern und die Tiere auf andere Gruppen aufteilen - denn sonst wird es schon recht viel für 17 Tiere Wasser zu fahren.

 


29. Juni

 

Die Ernte läuft auf Hochtouren - alle restlichen Flächen sind nun gemäht und werden diese Woche zu Heu gemacht.  Im Moment liegen noch circa 12 Hektar und die werden am Wochenende gepresst.

Bei den Tieren ist es ruhig, alle sind wohl auf und zufrieden. Es herrscht auch bei unserer Berichterstattung ein bisschen das Sommerloch...


23. Juni

 

Gestern haben wir zum ersten Mal unsere Grillpakete fertig gemacht. Lecker sehen sie aus! Die ersten sind schon vorbestellt und wir hoffen sehr, dass die Kunden zufrieden sind. So ein Tomahawk mit 800 Gramm Gewicht ist schon ein echter Brocken...

Mehr Informationen dazu findet ihr im Menüpunkt "Produkte vom Galloway" -> "Grillpakete"


21. Juni

Früh übt sich. Wie praktisch wenn die Weiden direkt an einen Fahrradweg angrenzen - zumindest manchmal... So kann man beim Ausflug mit dem Laufrad auch gleich die tägliche Kontrolle der Weiden übernehmen. Der Sohnemann freut sich und übernimmt voller Eifer gern den Job. Mal sehen, wie lang diese Euphorie anhält...

 


18. Juni

 

Auch bei uns läuft die Ernte auf Hochtouren. 115 Ballen Silo und 90 Ballen Heu sind gemacht, allerdings haben wir aufgrund der unbeständigen Wetterlage und einiger anderer Termine nur einen Teil der Flächen gemäht. Weit über die Hälfte warten noch auf uns. Für die Bullengruppe in Allendorf haben wir allerdings schon jetzt Futter satt über Winter!

 


15. Juni

 

In den schönen Odenwald sind heute vier unserer Färsen gezogen. Schön haben sie es dort, richtig schön! Sie bilden dort den Grundstein für die neue Gallowayzucht die entstehen wird.

Vom Anhänger runter, eine Runde über die Weide gedreht und ab den Kopf ins Grüne - so wünscht man sich das!


10. Juni

 

Heute durften wir Olympia verabschieden, denn sie geht ins schöne Kornbachtal zur Herde von Johannes Herold. Dort darf sie zunächst bei den Färsen im Naturschutzgebiet einziehen und später einmal ein Teil der Herde vom Kornbachtal werden. Wir freuen uns sehr und wünschen Johannes viel Freude und Erfolg mit dem schönen Tier!

Und wenn man die Bilder von Olympia im neuen Zuhause sieht, dann muss man sich keine Gedanken machen - sie hat es schön dort und wurde von den anderen nicht nur ordentlich begrüßt sondern auch schon angenommen!


07. Juni

 

Lang haben wir auf ihn gewartet, jetzt ist er da - Tino!

Der kleine Bulle aus Ellis und TomTom wurde schon lang erwartet und wir freuen uns, dass er nun da ist. Wenn er mal da ist... denn er legt sich gern ins lange Grad außerhalb der Weide und schläft dort. Für uns immer aufregend und anstrengend, denn bei den Temperaturen ein Kalb zu suchen und dann in die Weide zu tragen ist doch ordentlich schweißtreibend!


04. Juni

Unsere Lametta ist schon eine ganz Besondere für uns! Denn sie war das erste rote Kalb unserer Lola, eine Mutterlinie die auf die Anfänge der Galloways vom Ederbergland zurück geht. Ihr Start in`s Leben war nicht so ganz einfach und so sind wir doppelt froh mit ihr heute eine so stattliche und schicke Kuh zu besitzen!


02. Juni

 

Fleißig haben wir in den letzten paar Tagen alle Tiere auf frische Weiden gebracht. Die haben sich natürlich wahnsinnig gefreut, denn das Gras steht jetzt richtig hoch und ist noch nicht ausgeblüht. Und es scheint zu schmecken, alle machen einen zufriedenen Eindruck.

Auch wir sind zufrieden: alle Tiere haben aktuelle Bilder auf der Homepage, stehen auf frischen Weiden und sind zufrieden und so verabschieden auch wir uns ins Wochenende. Schließlich will auch die Sonne mal richtig genossen werden!


29. Mai

 

Das schöne Wetter hält an - allerdings sind für das Wochenende Gewitter und Regen angekündigt. Mal sehen ob es uns auch trifft oder ob wir verschont bleiben. Die Tiere verdrücken sich in den Schatten und manch eine Kuh nimmt ein kühles Schlammbad. Es sei ihnen gegönnt. Und ein bisschen Wellness schadet ja bekanntlich nicht!

Ansonsten ist es ruhig, wir bauen fleißig Weidezaun (gern am frühen Morgen oder in den Abendstunden), die Kälber wachsen und gedeihen.

Etwas trauriges gibt es aber schon zu berichten, denn leider mussten wir die Teilnahme an der Jungtierschau in Lauterbach absagen. Sehr schade, denn die Tiere sind wirklcih in einer top Kondition und wir waren gespannt, wie sie abschneiden. Aber gut, so ist es nun einmal - wir haben es in diesem Jahr nicht selbst zu entscheiden...

 


27. Mai

 

Im Moment ist es ruhig bei uns. Die Erste steht noch bevor, die Tiere sind auf der Weide, alle sind gesund und munter. Einzig das Wetter macht Mensch und Tier zu schaffen. Es ist warm, sehr warm. Und dann regnet es. Im ersten Moment eine Abkühlung und ganz angenehm, aber dann wird es ordentlich schwül... Während Zuhause der Pool und kühle Getränke für eine Abkühlung bereit stehen, nutzen die Kühe die Gelegenheit und nehmen gern im Wasser ein kühles Bad. Es sei ihnen gegönnt!


25. Mai

 

Endlich war ich mal wieder mit der Kamera unterwegs und habe nicht nur die Kälber fotografiert sondern auch mal einen Teil der Kühe mit neuen Bildern bestückt. Die Damen der Herde um Bulle Lennie haben es mir aber auch wirklich leicht gemacht!

Besondere Freude hatte ich mit dem Kälbchen von Aurelie, die kleine Alexa hat es mir angetan. Sie hatte aber scheinbar auch Freude mit der Kamera... Aktuelle Bilder bei Mutterkühe schwarz und Kälber 2018 eingepflegt.


24. Mai

 

Endlich einmal Regen - und zwar gar nicht so wenig. Es wurde auch langsam Zeit, denn durch die Trockenheit ist das Gras nicht mehr gut nachgewachsen. Noch ist es kein Problem weil wir ausreichend Weideflächen haben, aber langfristig muss es schon mal wieder nachwachsen. Heute morgen waren die Kälber der Herde Lennie frisch gewaschen! Aktuelle Bilder findet ihr unter Kälber 2018.

Aber nicht nur die Kälber, auch die Kühe sind klitsche klatsche nass. Oben Jade mit ihrem Kalb Joy, unten ein Schnappschuss von Amelie.


 22. Mai

 

Hier kommt er, der Tornado. Aber er ist ein ganz ruhiger und ausgeglichener!

Der junge Mann lebt noch in seiner Jungs-WG zusammen mit Taifun und genießt die Zuwendung. Nicht mehr lang und er kann in seine eigene Herde umziehen. Dort darf er dann als Zuchtbulle sein neues Dasein genießen. Wir werden berichten!


19. Mai

 

Heute war die Bezirkstierschau anlässlich des Frankenberger Pfingstmarktes auf Wehrweide. Wir haben mit unseren drei Rindern Honka, Lissy und Tattoo dran teilgenommen und hatten einen super erfolgreichen Tag! Honka und Tattoo haben ihre Klassen gewonnen und brachten so den Sieger und Reservesieger-Titel mit nach Hause! Wir sind super stolz auf unser beiden Rinder!!!

 

An dieser Stelle einmal DANKE an unsere Familie und unsere Freunde, die uns immer bei diesen Veranstaltungen unterstützen und ohne die es so nicht gehen würde. Nicht nur die Hilfe mit den Rinder, die Bereitstellung von Glückshemden, sondern vor allem die Betreuung und Bespaßung der Kinder, die heute mal wieder beide mit dabei waren!


18. Mai

 

Erst fotografiere ich noch den runden Babybauch von unserer Lotti, die ganz schön rund geworden ist und "zack" ist der auch schon weg und ein gesundes Kälbchen da! Wir freuen uns über den jungen Mann "Jim Knopf" der nun über die Weide tobt.

Lotti ist eine tolle Mutter, ganz fürsorglich. Jim Knopf scheint das zu genießen denn er ist immer dich bei Mama und so ist es gar nicht möglich ihn ohne sie abzulichten. Ich denke aber, dass sich das in den nächsten Wochen noch ändern wird.... Hier also der erste Schnappschuss!

 


16. Mai

 

Endlich Regen! Nach über 6 Wochen Trockenheit wurde es auch höchste Zeit - schließlich soll das Gras auch mal wieder wachsen. Auch wenn es für einen Tag schon ganz schön viel war.... Aber wir wollen uns nicht beklagen!

Tornado und Taifun liegen hier und genießen das Wetter in der Abendstunde. Sie scheinen ihre Zeit in der Männer WG zu genießen, ein paar Wochen haben sie noch bevor es für Tornado in sein neues Zuhause geht.


13. Mai

 

Ruhig war es hier einige Tage.... Das liegt daran, dass wir uns ein paar Tage eine Auszeit gegönnt haben und gemeinsam mit der Trachtengruppe Wohra unsere Freunde in Italien besucht haben. Schön war es, alle nach 2 Jahren wieder zu sehen. Und neben den Galloways auch unserem anderen Hobby mal wieder nachzukommen!

Jetzt sind wir hier schon wieder voll drin und es geht weiter. Die Tiere wollen frisches Grünes und auch die Schauen rücken immer näher. Die Esel und Ziegen freuen sich und genießen nach den langen Monaten im Stall Sonne und Gras noch mehr. Unsere kleine Elisa ist eine wunderschöne junge Stute geworden - aber immer noch gut umsorgt von Mama Emma. Was ein traumhafter Anblick....

 


26. April

 

Wir haben uns entschieden auch an der Jungtierschau in Lauterbach Ende Mai teilzunehmen. So haben die Tiere die Möglichkeit noch ein bisschen mehr Erfahrung zu sammeln und sich an den Trubel einer Schau zu gewöhnen. Daher wird uns auch Lakritz begleiten, für sie wird es die Schaupremiere werden. Bis dahin ist allerdings noch ein gutes Stück Arbeit, denn die junge Dame muss erst noch einmal lernen am Halfter zu laufen. Aber es ist ja noch ein bisschen hin...

Auch mit dabei in Lauterbach: Unsere 2-jährige Hanne!


24. April

 

Nun sind auch Toffifee und Olympia auf der Sommerweide angekommen. Die beiden haben noch ein paar Tage am Stall verbracht und wurden dort erst einmal ordentlich verwöhnt. Tägliches Striegeln und Bürsten und natürlich Leckerchen dazu. Aber jetzt genießen die beiden das schöne Wetter und das frische Gras. Olympia hat gleich ordentlich gewühlt und sieht nun ganz verwegen aus...

 


 

21. April

 

Jetzt fühlt sich der Frühling bereits an wie Sommer. Es ist so warm, da muss man sich erst einmal drauf einstellen. Auch für die Tiere ist diese Umstellung gar nicht so einfach, denn sie haben noch das dicke Winterfell... Da kommt eine Abkühlung im kühlen Wasser grade Recht!

Wir verabschieden uns an dieser Stelle in`s Wochenende - das Wetter soll genutzt werden und auch die Familie nach den vielen arbeitsreichen Tagen mal wieder an erster Stelle stehen! Wir wünschen Euch allen ebenfalls schöne Tage!!!


 

19. April

 

Eins, zwei, drei, vier Eckstein - alles muss versteckt sein!

Nur hat unsere liebe Aurelie ihr Plätzchen nicht mit so viel Bedacht gewählt... Aber es sei den Mädels gegönnt sich bei den ersten Sonnenstrahlen die Zeit im und am Wasser zu vertreiben!


18. April

 

Die Absetzer haben neue Bilder bekommen - wurde nach dem langen und nassen Winter auch mal Zeit. Im grünen Gras sehen die Mädels gleich viel zufriedener aus! Hier schon mal der Blick auf unsere Lissy

 


17. April

 

Seit inzwischen etwas mehr als 9 Jahren begleitet uns unser liebes "Wätzchen" Bandit. Wenn auch leider bei der Arbeit mit den Kühen völlig ungeeignet (er ist einfach zu viel Kindskopf...),möchten wir ihn in unserem Alltag nicht missen. Auch wenn er typisch für Große Schweizer einen unglaublichen Dickkopf hat, nur hört wenn er wll und alles frisst was er findet. An Geduld ,Gelassenheit und Gutmütigkeit ist er nicht zu übertreffen. Hoffen wir, dass er uns noch eine Weile gesund erhalten bleibt!


16. April

 

Heute ist die zweite Färsengruppe auf die Weide gegangen - was war die Freude so groß! Die Mädels sind gerannt und haben Sprünge gemacht, so sehr haben sie es genossen. Herrlich! Auch Lotti und Elli sind getobt, die beiden stehen in den nächsten 4 Wochen noch mit dem Kalben an und sind deshalb mit auf diese Weide. Hier ein paar Eindrücke:

 


15. April

 

Heute ging es endlich los mit dem Abschleppen der Wiesen. So langsam wird es auch Zeit, denn dank dem warmen Wetter und dem nächtlichen Regen fängt das Gras schön an zu wachsen. Bei uns ist die Zeit aber im Moment doppelt knapp und so sind wir sehr dankbar, dass Andreas uns so tatkräftig unterstützt!!!


13. April

 

Wer spielt denn da mit der Kamera? Unsere Alexa! Und neben ihr steht ganz gelassen Mama Aurélie, als wäre sie nie etwas anderes als Mama gewesen. Sie macht einfach einen tollen Job!!!


10. April

 

Heute ging die nächste Herde auf die Sommerweide - Lennie und die Damen haben sich sehr gefreut. Endlich Platz zum Toben für die Kälber, endlich grüne Spitzen für die Kühe und unser Lennie freut sich endlich wieder eine Herde um sich herum zu haben! Es sei ihm auch gegönnt!


09. April

 

Heute haben die ersten 5 Kälber mal aktuelle Bilder bekommen. Aber scheinbar habe ich sie bei der Mittagsruhe erwischt - alle haben gelegen und sich geruht. Sie waren ganz entspannt und haben sich auch von der Kamera nicht stören lassen. Auch Lord ist so ein ruhiger.... Es war wirklich schön auf der Weide! Die Bilder sind unter Kälber 2018 eingefügt.


06. April

 

Willkommen Lord vom Burgwald! Mit diesem schicken, jungen Kerl ist endlich wieder ein roter Bulle bei uns eingezogen. Mit seinen gerade einmal 2 Jahren ist er noch voll in der Entwicklung, er überzeugt aber schon jetzt durch Typ und Skelett. Besonders freut uns, dass er ein ganz ruhiger ist und einen guten Charakter hat. Wir sind gespannt, wie er sich in der neuen Herde eingewöhnen und im Laufe des Sommer entwickeln wird.

 


04. April

 

Die zweite Gruppe ist nun auf der Weide -  die vier haben sich mächtig gefreut und sind erst einmal ausgiebig gesprungen und gerannt. Die Sonne scheint hier für mächtig Frühlingsgefühle zu sorgen... Aber es sei ihnen gegönnt, auch wir können das Winterwetter ja nicht mehr ertragen.


03. April

 

Heute ging es für die erste Gruppe raus auf die Sommerkoppel. Auch wenn die Tiere dort natürlich noch gefüttert werden müssen sind sie doch sichtlich zufrieden. Vor allem die Kälber genießen den neu gewonnen Platz und toben sich erst einmal richtig aus.

In den nächsten Wochen soll es so fleißig weitergehen, dass bald alle Tiere auf die Sommerkoppel gehen.


02. April

 

Da gab es aber eine schöne Osterüberraschung, denn am Karfreitag wurde das Osternest mit einem kräftigen und bildhübschen Bullenkalb gefüllt. Minu x TomTom ist die Anpaarung und wir sind froh, dass es Kuh und Kalb gut geht!

Hier der erste Schnappschuss auf dem Tesla grad eine Viertelstunde alt ist.


31. März

 

Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Auch wir werden die Tage in der Familie genießen und mal ein bisschen endschleunigen. Ein oder zwei Gänge zurück schalten.


30. März

 

Zwei Kälbchen haben wir Euch doch glatt unterschlagen - es war aber auch wirklch viel in der letzten Zeit! Die beiden Bullen sind wohl auf, sie sind noch über Ostern mit den Müttern im Stall und dann geht es prompt raus auf die Weide.

 

Zuerst kam am 22.3. Leo auf die Welt. Er ist ein Lennie x  Tabea Kalb und ein ganz schicker! Und am 29.3. brachte Grace vom Hohenfels ebenfalls einen kleinen Bullen zur Welt, ebenfalls ein Lennie Sohn namens Luxus. Auch sie stehen noch im Stall, denn für Grace ist es das erste Kalb und so hat sie ein wenig Ruhe.

Auf der Winterweide herrscht indes wieder reges Treiben, denn die Färsen haben sich am Donnerstag entschieden wieder zur Herde zurück zu kehren. Wir waren schon ein bisschen überrascht als wie sie am Stall vorgefunden haben, aber was sollten wir machen?! Nix. Also stehen sie nun wieder für ein paar Tage bei den Kühen, bevor Anfang April der Weideauftrieb beginnt.


27. März

 

Heute hieß es "Beauty-Day" für unsere Damen. Denn die jährliche Klauenpflege stand auf dem Plan. Auch wenn es oft nur wenig ist, was der Klauenpfleger abnimmt, merken wir doch, das es den Damen sichtlich gut tut! Und das ist es schließlich was zählt!

 

Fiona steht hier sichtlich entspannt und lässt alles ganz wunderbar geschehen.


26. März

 

Gestern haben uns Eva und Farah verlassen. Sie sind in den schönen  Westerwald zu Jana und Raphael gezogen und werden dort den Grundstein für eine kleine Gallowayzucht bilden. Viel zu sehen gab es dort für die beiden - ein schönes neue Zuhause, liebe Menschen die sich sicher gut kümmern werden und 10 Pferde als Mitbewohner. Viel Aufregung! Wir wünschen den neuen Besitzern viel Freude mit den Tieren!


24. März

 

Mit Blick in die Zukunft haben wir heute Willo abgeholt. Willo ist 1 Jahr alt und möchte einmal ein richtiger Zuchtbulle werden - so wie er sich derzeit präsentiert stehen die Chancen dafür gut.

Gemeinsam mit Familie Haase, dem Zuchtbetrieb Galloways vom Kronenhof, haben wir diesen tollen jungen Bullen erworben und sind sehr gespannt wie er sich in der Zukunft entwickeln wird! Mehr unter "Zuchtbullen"


23. März

 

Die lange Fahrt aus dem hohen Norden hat Isolde bestens überstanden und nach ein paar Tagen in der Box durfte sie heute endlich auf die Weide zu den Absetzern. Die haben natürlich erst einmal ordentlich Wirbel gemacht um den Neuzugang! Besonders Honka hat gleich einmal gezeigt wer den Chef ist. Aber nach einer Weile durfte sie schon mit den anderen an die Raufe - wir sind guter Dinge!


21. März

 

Richtiges Frühlingswetter haben wir heute! Die Sonne strahlt vom Himmel und ohne den fiesen Nordwind ist es endlich einmal richtig warm. Eva und Farah stehen seit gestern in der Box, sie werden am Sonntag in ihre neue Heimat fahren. Bis dahin sollen die Lehrstunden am Halfter noch einmal vertieft werden. Da haben wir gleich die Gelegenheit genutzt den Dreck aus dem Winter beim Frühjahrputz zu entfernen. Das hat den beiden sichtlich gefallen! Hier ein paar Eindrücke:

Oben Farah, unten Eva


20. März

 

Kälbchen Nummer 10 unserer lieben Thelma ist ein kleines Mädchen und wir freuen uns sehr, Tiffi bei uns zu haben. Beide sind wohl auf, da es aber immer noch schrecklich kalt ist und der Nordwind um die Ecken bläst haben wir beschlossen sie erst einmal zu Funa und Tiguan in den Stall zu holen. Dort haben sie immer ein warmes Plätzchen und Tiffi kann in Ruhe ankommen.

 


19. März

 

Ganze 1088 km sind wir gestern gefahren und haben unseren Freund und Züchterkollegen Hans-Werner Seehusen in Steinfeld besucht. Wer uns kennt weiß, dass wir nicht nur mit dem Auto, sondern auch dem Anhänger unterwegs gewesen sind.

Bei Hans-Werner haben wir uns die Tiere angeschaut und uns entschieden, dass der Anhänger auf dem Heimweg nicht leer sein soll. Isolde ist mitgekommen, ein schickes Jungrind. Noch steht sie im Stall um erst einmal in Ruhe anzukommen. Bald soll sie aber schon zu den anderen auf die Weide. Ein Bild der jungen Dame wird in den nächsten Tage folgen...

 

 

 

Joomla templates by a4joomla